• Kernsanierung Printenbäckerei Köln
    Kernsanierung Printenbäckerei Köln
  • Kernsanierung Wohnhaus
    Kernsanierung Wohnhaus
  • Kernsanierung Raschdorfstr
    Kernsanierung Raschdorfstr
  • Gürzenich Quartier
    Gürzenich Quartier
  • Gut Straterhof Willich
    Gut Straterhof Willich
  • Kita Köln Nippes
    Kita Köln Nippes
  • Studentenwohnheim Köln
    Studentenwohnheim Köln
  • Neubau Mehrfamilienhaus Köln
    Neubau Mehrfamilienhaus Köln
  • Wohnhaus Frechen I
    Wohnhaus Frechen I
  • Wohnhaus Frechen II
    Wohnhaus Frechen II
  • Denkmalgeschütztes Wohnhaus Köln I
    Denkmalgeschütztes Wohnhaus Köln I
  • Denkmalgeschütztes Wohnhaus Köln II
    Denkmalgeschütztes Wohnhaus Köln II
  • Denkmalgeschütztes Wohnhaus Köln III
    Denkmalgeschütztes Wohnhaus Köln III
  • Mehrparteienwohnhaus Köln I
    Mehrparteienwohnhaus Köln I
  • Mehrparteienwohnhaus Köln II
    Mehrparteienwohnhaus Köln II
  • Einfamilienhaus Pulheim
    Einfamilienhaus Pulheim
  • Mehrfamilienhaus Pulheim
    Mehrfamilienhaus Pulheim
  • Gussasphalt Wohnhaus Neuss
    Gussasphalt Wohnhaus Neuss
  • Balkonsanierung mit Triflex Stone Design
    Balkonsanierung mit Triflex Stone Design
Referenzen

Kernsanierung Printenbäckerei Köln

Architekt

Jochen Reetz

Bauzeit

Oktober 2013 bis März 2014

Leistungen

Die Kernsanierung der Printenbäckerei war ein Allround-Projekt: Vom Abbruch über den Rohbau bis hin zum Trockenbau und der Verklinkerung als Ziermauerwerk war die Baumanufaktur Scheumar als Bauherr tätig. Hinzu kamen die innen- und außenseitige Bauwerksabdichtung sowie Triflex-Abdichtungen (Attika). Außerdem wurde das Gebäude innen und außen verputzt, eine energetische Sanierung (WDVS) durchgeführt und eine Horizontalsperre angelegt. Den letzten optischen Feinschliff gab die moderne Verklinkerung des Bodens auf der Terrasse und im Innenhof.

Referenzbild

Besondere Herausforderungen

Da sich das Gebäude in einem Hinterhof befindet war der Materialtransport sehr aufwendig und langwierig. Zudem mussten aufgrund der Grenzbebauung alle Nachbarn informiert werden, um die Baugerüste aufstellen und an der Fassade arbeiten zu können.

Und da das Gebäude unter Bestandsschutz stand – dieser erlischt, wenn ein Objekt abgerissen wird –, mussten der Abbruch und Wideraufbau genau terminiert und auf einander abgestimmt sein, um keine großen Risiken einzugehen. Das Dach war ein außergewöhnlicher Clou: Es wurde an einem Samstag abgerissen und innerhalb einer Woche wieder neu aufgebaut. Bei der Sanierung der Printenbäckerei hat die Baumanufaktur Scheumar viele intensiv konzipierte Details umgesetzt, die nicht der Norm entsprechen – so entstand ein herrliches neues Gebäude mit historischer Substanz.

Info: Die Fotografien zum Projekt stammen von Sabine Rütten und Thorsten Arendt.

 

Referenzbild
 
Referenzbild
Referenzbild
 
Referenzbild
 
Referenzbild