• Kernsanierung Printenbäckerei Köln
    Kernsanierung Printenbäckerei Köln
  • Gürzenich Quartier
    Gürzenich Quartier
  • Gut Straterhof Willich
    Gut Straterhof Willich
  • Kita Köln Nippes
    Kita Köln Nippes
  • Studentenwohnheim Köln
    Studentenwohnheim Köln
  • Neubau Mehrfamilienhaus Köln
    Neubau Mehrfamilienhaus Köln
  • Wohnhaus Frechen I
    Wohnhaus Frechen I
  • Wohnhaus Frechen II
    Wohnhaus Frechen II
  • Denkmalgeschütztes Wohnhaus Köln I
    Denkmalgeschütztes Wohnhaus Köln I
  • Denkmalgeschütztes Wohnhaus Köln II
    Denkmalgeschütztes Wohnhaus Köln II
  • Denkmalgeschütztes Wohnhaus Köln III
    Denkmalgeschütztes Wohnhaus Köln III
  • Mehrparteienwohnhaus Köln I
    Mehrparteienwohnhaus Köln I
  • Mehrparteienwohnhaus Köln II
    Mehrparteienwohnhaus Köln II
  • Einfamilienhaus Pulheim
    Einfamilienhaus Pulheim
  • Mehrfamilienhaus Pulheim
    Mehrfamilienhaus Pulheim
  • Gussasphalt Wohnhaus Neuss
    Gussasphalt Wohnhaus Neuss
  • Balkonsanierung mit Triflex Stone Design
    Balkonsanierung mit Triflex Stone Design
Referenzen

Studentenwohnheim Köln

Architekt

Architekturbüro Florian Krüger

Bauzeit

3 Monate

Leistungen

Damit das Studentenwohnheim wieder in neuem Glanz erstrahlen kann, musste das Gebäude zunächst vollständig entkernt werden. So wichen alte Tapeten, der Putz, die Bodenbeläge und Estriche, die Wandverkleidungen sowie Sanitär- und Elektroinstallationen. Zudem wurden auch die Fenster samt Fensterbänken entfernt und abgenutzte Farbe abgetragen.

Um die Innenräume neu zu gestalten, veränderte man die Grundrisse der einzelnen Geschosse indem Wände entfernt oder verschoben wurden. Neue Öffnungen für Türen wurden erstellt und frühere Durchgänge vermauert. Nach den Installationen in den Räumen brachte man den Innenputz an – parallel dazu fanden die Trockenbauarbeiten statt. Außerdem wurden Abhangdecken, Verkofferungen und Installationsschächte gebaut und verspachtelt.

Damit die Fassade wieder frisch und modern wirkt, wurde sie abgebeizt und anschließend mit Armierungsputz und Silikat-Beschichtung überarbeitet. Später brachte man einen Silikat-Anstrich als Schutzbeschichtung der Fassade an. Neuer Estrich und Abdichtungen mit Triflex-Produkten erneuern von nun an die gealterten Balkone.

Referenzbild

Besondere Herausforderungen

Das Gebäude befand sich in einem desolaten Zustand. Der lose Putz an vielen Stellen der Außenfassade brachte unvorhergesehene Aufgaben mit sich – es musste wesentlich mehr abgebrochen und bearbeitet werden als ursprünglich geplant.  

Dadurch entstanden zeitliche Engpässe. Viele Arbeiten mussten parallel ausgeführt werden. Im Schnitt haben sechs Fachleute der Baumanufaktur Scheumar an diesem Objekt gearbeitet. Zwischenzeitlich wurde die Manpower jedoch auf insgesamt neun aufgestockt, um alle Arbeiten fristgerecht zu beenden.

 

Referenzbild
 
Referenzbild
Referenzbild